Welche TecDAX-Aktien haben das größte Potenzial?

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir verfügen mittlerweile über mehr als 72.000 registrierte Mitglieder aus aller Welt, die unsere Plattform sehr rege und intensiv nutzen. Dabei geben unsere Mitglieder konkrete Kauf- und Verkaufsempfehlungen sowie das Kursziel zu einzelnen Aktien ab. Wir werten diese Daten aus, um so einerseits die besten Tippgeber zu identifizieren und andererseits die besten Aktien zu ermitteln. Das Ergebnis dieses quantitativen Systems ist die Sharewise Aktienrangliste, welche als Basis für den Sharewise Börsenbrief dient.

Einen Teil des quantitativen Systems wollen wir nun regelmäßig kostenlos allen Mitgliedern zur Verfügung stellen. Dazu werten wir aus, welche Aktien das größte Potenzial besitzen. Diese Einschätzung basiert auf allen 72.000 Mitgliedern und liefert Ihnen eine gute Basis, unterbewertete Aktien zu identifizieren.

Beginnen möchten wir heute wie immer mit einem aktuellen Marktüberblick. Anschließend gehen wir detailliert auf jene TecDAX-Aktien ein, die das größte Potenzial aufweisen. Am Ende betrachten wir dann noch die auffälligsten Insiderkäufe und -verkäufe der letzten 2 Wochen.

Marktüberblick

Die zuletzt prognostizierte Konsolidierung haben wir in den letzten Tagen gesehen. Der für Ende November anvisierte charttechnische Ausbruch nach oben einhergehend mit einer Beschleunigung der bereits begonnenen Jahresendrallye scheint sich nun ebenfalls abzuzeichnen. Auf jeden Fall sehen wir heute einen ifo Geschäftsklimaindex, der selbst die kühnsten Erwartungen übertrifft und auf dem höchsten Stand seit der Wiedervereinigung notiert. Kurzfristig befinden wir uns damit in einer sehr guten Börsenphase und alle Ampeln stehen auf grün. Dem können auch die Euro-Schuldenkrise und der Korea-Konflikt keinen Abbruch tun. Zumal wir nun wohl auch endlich den von uns ja ebenfalls vorausgesehenen „Support“ aus den USA bekommen – denn Dow Jones, NASDAQ und S&P 500 stehen unmittelbar vor dem charttechnischen Ausbruch auf ein neues Jahreshoch. Daher gilt, was wir seit Wochen und Monaten predigen: Jede wirklich noch so kleine Korrektur stellt derzeit eine gute (Nach)Kaufchance dar!

Wir haben dies im Rahmen unseres Sharewise Börsenbrief Musterdepots bereits berücksichtigt und die Investitionsquote dort zuletzt erhöht. Vor der kurzen Konsolidierung des DAX haben wir am 09.11.2010 Transocean Ltd. mit +24,73% Gewinn verkauft. Bei Yingli Green wurde unser Stopp Loss erreicht, hier wurden Verluste in Höhe von -8,61% realisiert. Durch diese zwei Verkäufe lag unsere Investitionsquote bei nur noch 54%. Durch zwei neue Musterdepot Neuaufnahmen haben wir die Investitionsquote am Dienstag wieder auf über 73% hochgefahren. Wir planen zudem bereits in Kürze weitere Neuaufnahmen in das Musterdepot, denn wir glauben kurzfristig an eine Beschleunigung der bereits begonnenen Jahresendrallye – und wollen dort natürlich voll dabei sein.

Sharewise Aktienranglisten, Top & Flop

Hier haben wir Ihnen die beiden Sharewise Aktienranglisten (Kauf/Verkauf) abgebildet. Auf Basis dieser beiden Aktienranglisten wird jede Woche die Aktie ausgewählt, die wir im Rahmen unseres Sharewise Börsenbriefes besprechen. So ist gewährleistet, dass unsere LeserInnen des Sharewise Börsenbrief vom Sharewise Konzept der „Weisheit der Vielen“ und davon, welche Aktien unsere nachweislich besten Mitglieder aktuell favorisieren, profitieren. Denn einzig und allein die Kraft der Sharewise Community entscheidet, welche Aktie wir für den Sharewise Börsenbrief auswählen – und nicht irgendein Redakteur.

Schauen wir uns jetzt an, welche TecDAX Aktien derzeit das größte Potenzial aufweisen.

TecDAX Aktien mit dem größten Potenzial

Auswertung aller aktuell noch laufenden Empfehlungen unserer mehr als 72.000 Mitglieder.

Aktueller Platz

Platz zuletzt

Aktienname

ISIN

Aktueller Kurs

Potenzial

1.

1.

CONERGY AG

DE0006040025

0,37 €

+143,54%

2.

4.

Q-CELLS SE

DE0005558662

2,25 €

+117,02%

3.

18.

ROTH + RAU

DE000A0JCZ51

11,70 €

+82,71%

4.

3.

NORDEX SE

DE000A0D6554

4,97 €

+75,83%

5.

2.

SINGULUS TECHNOLOGIES

DE0007238909

3,58 €

+53,18%

6.

12.

SOLARWORLD AG

DE0005108401

8,00 €

+52,02%

7.

20.

PHOENIX SOLAR AG

DE000A0BVU93

21,73 €

+51,08%

8.

11.

FREENET AG NA

DE000A0Z2ZZ5

7,70 €

+37,66%

9.

14.

MORPHOSYS AG

DE0006632003

15,90 €

+34,36%

10.

22.

MANZ AUTOMATION AG

DE000A0JQ5U3

44,00 €

+31,76%

11.

26.

SMA SOLAR TECHNOLOGY AG

DE000A0DJ6J9

71,50 €

+31,66%

12.

10.

QIAGEN NV

NL0000240000

14,30 €

+21,68%

13.

27.

CENTROTHERM

DE000A0JMMN2

25,45 €

+16,89%

14.

7.

KONTRON AG

DE0006053952

6,92 €

+16,24%

15.

6.

UNITED INTERNET

DE0005089031

11,25 €

+14,84%

16.

16.

WIRECARD AG

DE0007472060

10,35 €

+10,58%

17.

5.

QSC AG NA

DE0005137004

1,91 €

+6,30%

18.

24.

JENOPTIK AG

DE0006229107

5,30 €

+5,98%

19.

19.

BB BIOTECH NAM.

CH0038389992

46,66 €

+5,87%

20.

NEU

STRATEC BIOMEDICAL SYSTEMS

DE0007289001

28,95 €

+5,27%

21.

13.

AIXTRON AG

DE000A0WMPJ6

24,20 €

+4,95%

22.

23.

SOFTWARE AG

DE0003304002

97,89 €

+2,58%

23.

17.

DRILLISCH AG

DE0005545503

5,54 €

+1,87%

24.

NEU

ADVA AG OPTICAL NETWORKING

DE0005103006

5,38

+0,09%

25.

29.

EVOTEC AG

DE0005664809

2,66 €

-1,63%

26.

21.

PFEIFFER VACUUM

DE0006916604

89,03 €

-2,60%

27.

30.

DRÄGERWERK VZO

DE0005550636

57,32 €

-3,22%

28.

9.

DIALOG SEMICONDUCTOR PLC

GB0059822006

13,56 €

-6,30%

29.

15.

CARL ZEISS MEDITEC AG

DE0005313704

13,47 €

-12,77%

30.

28.

BECHTLE AG

DE0005158703

28,62 €

-27,50%

Sentimentdaten

Analysten

20.11. bis 24.11.: 58,3% Kaufen und 11,3% Verkaufen

ANALYSTEN KAUF: Sixt AG St., Dell Inc., K+S AG

ANALYSTEN VERKAUF: Deutsche Telekom AG, Alpha Bank, Porsche Automobil Holding SE

Privatanleger

20.11. bis 24.11. 57% Bullen (steigende DAX Kurse) 43% Bären (fallende DAX Kurse)

Durchschnittlich erwarteter DAX-Endstand für kommenden Freitag: 6.832

PRIVATANLEGER KAUF: AXA S.A., Société Générale, Q-Cells SE

PRIVATANLEGER VERKAUF: Peugeot S.A., Renault, Union Financière de France

Die Analysten favorisieren derzeit die Aktie des Autovermieters Sixt AG St. Hintergrund der zahlreichen Hochstufungen der Aktie sind hier die kürzlich vorgelegten überzeugenden Quartalszahlen. Generell halten wir Sixt für eine gute Aktie, man sollte jedoch nicht in die aktuelle Euphorie hinein kaufen, sondern erst bei einem Rücksetzer.

Weiterhin auf der Favoritenliste der Analysten steht auch die Aktie des derzeit zweitgrößten Computerbauers der Welt, der amerikanischen Dell Inc. Seit Gründer Michael Dell hier wieder die Führung des einst von ihm gegründeten Unternehmens übernommen hat, geht es wieder aufwärts. Die Aktie macht daher auch charttechnisch einen guten Eindruck und ist durchaus kaufenswert.

Die dritte Aktie auf der Favoritenliste der professionellen Analysten ist die Aktie der K+S AG. K+S hat erst kürzlich die Übernahme der kanadischen Potash One angekündigt, die aus Sicht der Analysten – aber auch von uns – sinnvoll erscheint. Denn so kann K+S AG endlich den wichtigeren Geschäftsbereich des Kali-Düngers ausbauen. Darüber hinaus bringt der bevorstehende Winter zudem neue Phantasie in den Salzbereich des Unternehmens, so dass die Aktie auch charttechnisch absolut überzeugend ausschaut. Mittelfristig halten wir daher Kurse von 60,00 Euro und mehr für möglich und die Aktie damit für kaufenswert.

Skeptisch sind die Analysten hingegen derzeit bei den Aktien der Deutschen Telekom AG, der Alpha Bank sowie der Porsche Automobil Holding SE. Hier teilen wir die Meinung der Analysten eindeutig nicht, denn sowohl die Aktie der Deutschen Telekom AG als auch die Aktie der Porsche Automobil Holding SE halten wir für durchaus kaufenswert.

Die privaten Sharewise Mitglieder setzen dagegen aktuell in erster Linie auf die Aktie des französischen Versicherungsriesen AXA S.A., der französischen Großbank Société Générale sowie des deutschen Solarunternehmens Q-Cells SE. Während wir die positiven Einschätzungen zu AXA S.A. und Société Générale teilen, würden wir die Aktie der Q-Cells SE bestenfalls als Daytrade anfassen. Denn trotz zuletzt gelungener finanzieller Restrukturierung sowie guter Quartalszahlen steckt die Aktie in einem langjährigen Abwärtstrend fest und es ist derzeit nicht absehbar, ob und wann dieser beendet werden kann.

Negativ gestimmt sind die privaten Sharewise Mitglieder derzeit hingegen bei den Aktien der beiden französischen Autobauern Peugeot S.A. und Renault, sowie darüber hinaus bei der Aktie der Union Financière de France. Schaut man sich die Performance der deutschen Autobauer BMW, Daimler und besonders VW zuletzt an, dann überrascht diese Skepsis gegenüber den beiden französischen Pendants. Warten wir mal ab, ob die Sharewise Mitglieder hier am Ende Recht behalten werden.

Doch damit nun genug zum Sharewise Sentiment und zurück zu unserer Tabelle „TecDAX Aktien mit dem größten Potenzial“. Wie Sie der obigen Tabelle entnehmen können, belegen derzeit gleich drei deutsche Solarunternehmen die ersten drei Plätze dieser Tabelle. Auf Platz 1 liegt dabei die Aktie der schwer angeschlagenen Conergy AG mit einem Kurspotenzial von fast +150%. Auf Platz 2 mit einem Kurspotenzial von knapp +120% findet sich dann der direkte Konkurrent Q-Cells SE, die wie angesprochen in einem intakten Abwärtstrend gehandelt wird. Schließlich folgt dann auf Platz 3 mit einem Kurspotenzial von ca. +82% die Aktie des Maschinenbauers für die Solarbranche, Roth + Rau. Während wir bei Conergy und Q-Cells noch sehr, sehr skeptisch wären und derzeit keine Kaufempfehlung aussprechen können, halten wir die Aktie von Roth + Rau auf dem derzeitigen Niveau in der Tat für mittel- bis langfristig hochinteressant.

Ein kaum bekanntes amerikanisches Medizintechnikunternehmen notierte kürzlich weit oben auf unserer Sharewise Verkaufs Aktienrangliste. Ausnahmsweise haben wir uns jedoch dazu entschieden, diese Aktie trotzdem für Sie unter die Lupe zu nehmen. Denn das sich diese Aktie dort befand, hatte einen ganz einfachen Grund: Sie hat sich zuvor an nur einem einzigen Tag nach guten Nachrichten mehr als verdoppelt, weshalb viele Trader kurzfristig auf fallende Kurse setzten. Doch wie sieht die Zukunft dieses Unternehmens wirklich aus? Sollte man hier in Kursschwäche einsteigen? Wir analysieren die entsprechende Aktie in der nächsten Ausgabe unseres Sharewise Börsenbriefes!

ANALYSE: MELA SCIENCES INC.

Die vollständige Analyse bleibt den zahlenden Abonnenten des Sharewise Börsenbrief vorbehalten. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass Qualität Ihren Preis hat. Sie könnnen den Sharewise Börsenbrief 4 Wochen kostenfrei testen, es entstehen keinerlei Verpflichtungen. Nach 4 Wochen endet der Versand automatisch.

Aktuelle Insiderhandel und Director Dealings

Veröffentlicht Handelsdatum Aktie Aktion Volumen
14.11.2010 09.11.2010 Cancom IT Systeme AG Verkauf 1.081.300 €
14.11.2010 08.11.2010 Cancom IT Systeme AG Verkauf 190.323 €
12.11.2010 11.11.2010 Stratec Biomedical Systems Verkauf 888.225 €
12.11.2010 11.11.2010 Stratec Biomedical Systems Verkauf 614.925 €
12.11.2010 11.11.2010 Stratec Biomedical Systems Verkauf 614.925 €
12.11.2010 09.11.2010 Tognum AG Verkauf 2.823.000 €
10.11.2010 08.11.2010 Fresenius SE Vz Verkauf 1.627.995 €
10.11.2010 05.11.2010 Linde AG Verkauf 4.215.508 €
10.11.2010 05.11.2010 Linde AG Verkauf 9.557.766 €
10.11.2010 05.11.2010 Linde AG Verkauf 4.215.508 €
10.11.2010 05.11.2010 Linde AG Verkauf 210.775 €

Wirft man einen Blick auf diese Liste, so könnte man meinen, dass die Insider derzeit ausschließlich auf der Verkaufsseite stehen. Doch dem ist nicht so, denn es gab durchaus auch größere Insiderkäufe. Bei der Delticom AG, dem Internet-Reifenhändler, gab es sogar so viele zum Teil auch große Insiderkäufe, dass wir diese nicht in die obige Tabelle aufnehmen wollten, damit diese nicht zu unübersichtlich wird. Gleiches gilt auch für die Aktie des Immobilien-Unternehmens Deutsche Euroshop, wo ebenfalls Insider kräftig zugriffen. Kleinere, aber dafür mehrere Insiderverkäufe, gab es hingegen bei der Aktie der Wacker Chemie AG. Dahingegen wurde bei der Aktie der Nordex SE mal wieder wild hin und her gehandelt. Während der eine Großaktionär, die Familie Pedersen, riesige Aktienpakete auf den Markt warf, stockte die andere Großaktionärin, Susanne Klatten, ihre Beteiligung sogar noch auf. Die in der Tabelle aufgeführten größeren Insiderverkäufe gab es hingegen allesamt bei Aktien, die zuletzt sehr gut gelaufen sind (Linde AG, Stratec Biomedical Systems, Cancom IT Systeme). Daher führen wir diese Insiderverkäufe auf normale Gewinnmitnahmen zurück und sehen keinen Grund zur Panik.

Über den Autor

Sascha Huber, Jahrgang 1978 und wohnhaft in Trier, ist schon seit Zeiten des damaligen Neuen Marktes als intimer Kenner der Hightechbranche bekannt. Er betrieb in den Jahren 1998 bis 2001 zusammen mit einem Partner eine der damals führenden Börsenhotlines sowie eines der damals führenden Börsenportale und gehörte damit zu den Ersten, die das Potential von Aktien wie Amazon.com, eBay oder Intershop Communications erkannten. Im Gegensatz zu vielen anderen Experten riet er allerdings rechtzeitig im März 2000 zum Ausstieg aus dem Neuen Markt und warnte sehr frühzeitig vor Luftnummern wie ComROAD, Gigabell oder Infomatec. Mittlerweile gehört er zu den aktivsten Sharewise Mitgliedern und zeichnet sich dabei durch exzellentes Börsen Know How aus. Dabei liegt seine Spezialität unverändert im Hightechsektor, den er aufgrund eines Informatikstudiums auch bestens einschätzen kann.

Schreibe einen Kommentar