USA sauer über Europas Spar-Orgie

Coat of arms of the Federal Republic of Germany.
Image via Wikipedia

Der Euro im Sinkflug, die deutsche Exportwirtschaft wittert bereits wieder Morgenluft – alles hofft, daß der Konjunkturmotor auch in Deutschland anspringt, um endlich, endlich auch wieder die durch überbordende Milliarden-Rettungspakete für Banken leergefegte öffentlichen Kassen aufzufüllen. In Zeiten wie diesen denkt man als einfacher Steuerzahler, daß es ja vielleicht hilfreich wäre, wenn die wichtigsten Industriestaaten in so einer Krise an einem Strang zögen. Doch weit gefehlt – am Wochenende krachte es beim G 20-Gipfel und die vielbeschworene Einigkeit ist weiter entfernt denn je. Ich wollte deshalb von unserem Nordamerika-Blogger und Welt-Reporter Markus Gärtner wissen, was der sinkende Euro denn für Auswirkungen auch auf das deutsch-amerikanische Verhältnis hat.

Reblog this post [with Zemanta]
There is 1 comment for this article
  1. B. Lange at 11:09

    Deutschland spart an allen Ecken und übersieht dabei, dass kleine und mittelständige Firmen auf der Strecke bleiben. Nicht alle produzieren Autos und die werden dann eben nicht unterstützt. Manche melden die Insolvenz an und andere versuchen ihr Dilemma durch Factoring auszugleichen. Muss erst alles dem Bach runter gehen, damit man ganz oben munter wird?

Schreibe einen Kommentar