Schland o Schland

Prison Break
Image by † Jimmy MacDonald † via Flickr

Die Woche fängt gut an, sagte der Räuber Kneissl, als er am Montag gehängt werden sollte. Eine pfiffige Studententruppe ist auf Stefan Raabs Trittbrett gesprungen und hat den Sieger-Song von Lena frech mit einem neuen Text versehen, dazu ein Youtube-Video von einer Tanzeinlage im Südpark von Münster hochgeladen und einen Twitteraccount eingerichtet – und nach dem 4:0 von Jogi Löws Truppe gegen Australien dürfte die Spaßnummer wohl endgültig zum absoluten Sommerhit werden. Auf YOUTUBE ist der Song noch frei verfügbar, daher noch diese Verlinkung, aber zuvor gab es damit rechtliche Probleme – über die wir hier per Zitatrecht berichten.

Fest steht: Die Zahl der Schlandios in Deutschland wächst im Sekundentakt. An diesem Effekt dürfte EMI Music Records nicht unschuldig sein: Denn schnell beleidigt, wie man sich in der Musikindustrie ja schnell – selbstverständlich „zu Recht“ – zeigt, pochte man prompt gegenüber den armen Studis auf’s Urheberrecht, schließlich sollte der wunderwunderwunderschöne Lena-Song nicht einfach durch WM-Geblödel verunstaltet werden. Resultat: Die Studis mussten das Video sofort von ihrer Internetseite Schlandrut.de nehmen – und per Twitter mussten sich die Studis unter dem Twitter-Account-Namen „Uwu Lena“ auch sogleich von einem weiteren Trittbrettfahrer „schlandrut.com“ distanzieren.  Was der rapide wachsenden Popularität des WM-Tanzhit-Videos keinen Abbruch tut. Und nachdem auch wir hier gestern folgendes an EMI und Stefan Raab geschrieben hatten:

„Liebe EMI, lieber Stefan Raab – schon mal was von dem Satz gehört: „Die Kopie ist die ehrlichste Form der Anerkennung“? Also hört doch einfach auf, arme Studis zu quälen! Zumal ja die Fussball-WM in Südafrika zusätzlich für Gaudi-Wachstum sorgen dürfte, was dieses Schland auch dringend braucht – zumal das Studi-Gedöns ja auch einfach witziger anzusehen ist als der verklemmt-kindische Lena-Original-Auftritt (ok, ok, ja, Lena ist auch suuuuuuuuuuuuuuper, wollte ich nur mal so gesagt haben) .“

.. folgte prompt die Entwarnung: Stefan Raab kündigte einen Plattenvertrag an – die Schlandios jubeln. Na, wenn das kein Happy End ist – jedenfalls hat diese WM bereits eines! 😉

Schon berichten Focus und der WDR über die EMI-Attacke und die Einstweilige Verfügung gegen die Studis, auf Antenne Münster gab’s einen Radio-Bericht mit dem Erfinder des Songs Christian Landgraf von Uwu Lena, der darin verriet, daß es den Song ab Freitag von Universal auch in den Läden zum Kauf geben solle. Bis dahin kann man der Truppe übrigens auch auf Facebook folgen.

Dort konnte man mittlerweile auch erfahren, daß die Schlandios alias Uwulenen bereits bei VIVA aufgetreten sind:

Enhanced by Zemanta
There is 1 comment for this article
  1. Maik G. at 11:20

    Der Trittbrettfahrer ist schon nervig. Aber ich bin mir sicher dass Typen wie er die Popularität des Schlandrut songs noch steigern.
    Wer sonst bietet den song noch als mp3 an? Das Video ist wieder frei verfügbar, warum also sollte nicht auch die mp3 kostenlos sein? Ich habe mir jedenfalls die mp3 runtergeladen.

Schreibe einen Kommentar