Welche MDAX Aktien haben das größte Potenzial?

6. August 2010
By

Sehr geehrte Damen und Herren,

Das Portal Sharewise ist eine deutsche Aktien-Community und verfügt mittlerweile über mehr als 58.000 registrierte Mitglieder aus aller Welt, die die Plattform sehr rege und intensiv nutzen. Dabei geben die Sharewise Mitglieder konkrete Kauf- und Verkaufsempfehlungen sowie das Kursziel zu einzelnen Aktien ab. Sharewise wertet diese Daten aus, um so einerseits die besten Tippgeber zu identifizieren und andererseits die besten Aktien zu ermitteln. Das Ergebnis dieses quantitativen Systems ist die Sharewise Aktien Rangliste, welche als Basis für den Sharewise Börsenbrief dient.

Einen Teil des quantitativen Systems stellt Sharewise nun regelmäßig kostenlos allen Mitgliedern zur Verfügung. Dazu wird ausgewertet, welche Aktien das größte Potenzial besitzen. Diese Einschätzung basiert auf allen 58.000 Mitgliedern und liefert Ihnen eine gute Basis unterbewertete Aktien zu identifizieren.

Beginnen möchten wir heute mit einem Marktüberblick und anschließend gehen wir detailliert auf die MDAX Aktien ein, die das größte Potenzial aufweisen.

Marktüberblick

Nachdem wir vor zwei Wochen an dieser Stelle noch über das eher langweilige Marktgeschehen berichteten, hat sich die Situation inzwischen deutlich verändert. Unser bisheriges und unverändert bevorzugtes Szenario sieht eine weitere Seitwärtsbewegung des Dow Jones zwischen 9.700 und 10.500 sowie des DAX zwischen 5.700 und 6.300 Punkten vor. Demzufolge sollten die Märkte im August, alleine schon aus „Angst“ vor dem „Crashmonat“ September, nochmals unter Druck geraten und die untere Begrenzung dieses Seitwärtstrends testen. Ab Mitte/Ende September dann, so unsere Markteinschätzung, dürfte den Leitindizes der charttechnische Ausbruch nach oben gelingen und eine Jahresendrallye starten, welche den Dow Jones auf über 11.200 und den DAX auf 6.800 Punkte führen sollte.

Hintergrund unserer Erwartung sind dabei mehrere Faktoren. Fundamental wäre in erster Linie die Überbewertung der Anleihemärkte bei einer gleichzeitigen Unterbewertung der Aktienmärkte (mit einem aktuellen DAX KGV von ca. 13) zu nennen. Darüber hinaus lässt sich aber auch charttechnisch argumentieren, dass wir uns derzeit in einem übergeordneten Seitwärtstrend befinden, innerhalb dessen sich jedoch ein enormer „bullisher“ Druck in Form von immer höheren Tiefs („Higher Lows“) ausgebildet hat.

Obgleich dies bereits gute Voraussetzungen für eine baldige Kursrallye wären, fehlt noch eine total bearishe Stimmung als Grundlage. Diese aktuell noch fehlende sehr negative Stimmung würde aber einen erneuten, für die meisten Anleger aktuell wohl überraschenden, heftiger Rücksetzer in Richtung der unteren Seitwärtstrendkanalbegrenzung bewirken. Deshalb hatten wir bis dato einen solchen Rücksetzer im August erwartet und noch ist nicht ausgeschlossen, dass es dazu kommt. Allerdings würde der DAX dann spätestens am bisherigen Jahreshoch von 6.340 Punkten scheitern und nach unten abprallen. Es wird sich zeigen, ob es dazu kommen wird, der Relative-Stärke Index (RSI) deutet darauf hin.

MDAX Aktien mit dem größten Potenzial (Top15, Flop15)

Auswertung aller aktuell noch laufenden Empfehlungen unserer mehr als 55.000 Mitglieder.

Top 15 Aktien

Aktienname ISIN Aktueller Kurs Potenzial
SKY DEUTSCHLAND AG NA DE000SKYD000 1,10 € +70,58%
PRAKTIKER BAU-U.H.HLDG ON DE000A0F6MD5 6,35 € +38,71%
CELESIO AG NAM. DE000CLS1001 18,30 € +37,08%
HOCHTIEF AG DE0006070006 52,00 € +33,13%
KLOECKNER + CO SE DE000KC01000 16,82 € +31,88%
DEMAG CRANES AG DE000DCAG010 27,50 € +30,93%
WINCOR NIXDORF DE000A0CAYB2 46,29 € +28,67%
STADA ARZNEIMITTEL VNA DE0007251803 25,85 € +26,31%
RHEINMETALL AG DE0007030009 47,48 € +26,03%
BILFINGER BERGER AG DE0005909006 45,75 € +24,57%
RHOEN-KLINIKUM DE0007042301 18,16 € +21,59%
HEIDELBERGER DRUCKMASCHINEN DE0007314007 7,89 € +20,35%
HANNOVER RÜCK DE0008402215 37,64 € +19,57%
DEUTSCHE EUROSHOP AG DE0007480204 23,79 € +17,43%
BAUER AG DE0005168108 32,49 € +16,57%

Flop 15 Aktien

Aktienname ISIN Aktueller Kurs Potenzial
PROSIEBENSAT.1 MEDIA DE0007771172 14,17 € -20,57%
HUGO BOSS AG VZO DE0005245534 37,23 € -11,36%
LANXESS AG DE0005470405 38,52 € -11,11%
FUCHS PETROLUB VZO DE0005790430 81,46 € -10,69%
TUI AG NA DE000TUAG000 8,30 € -10,57%
AURUBIS AG DE0006766504 37,13 € -8,74%
WACKER CHEMIE DE000WCH8881 129,75 € -7,98%
KABEL DEUTSCHLAND HOLDING DE000KD88880 23,91 € -6,91%
CONTINENTAL AG DE0005439004 49,90 € -6,57%
FRAPORT AG FFM.AIRPORT DE0005773303 41,86 € -3,94%
DOUGLAS HOLDING DE0006099005 34,98 € -2,21%
EADS NL0000235190 18,11 € -0,97%
GERRESHEIMER AG DE000A0LD6E6 28,33 € +1,12%
MTU AERO ENGINES NA DE000A0D9PT0 44,73 € +2,63%
SALZGITTER AG DE0006202005 55,75 € +2,64%

Sentimentdaten

Analysten

Empfehlungen (Anzahl Empfehlungen), Kaufen / Verkaufen

31.07. bis 04.08. (112): 48,2% / 15,2%

ANALYSTEN KAUF: BNP Paribas, Deutsche Post AG, Fresenius Medical Care St.

ANALYSTEN VERKAUF: RWE AG, Deutsche Postbank AG, Vallourec

Privatanleger

31.07. bis 04.08. 55% Bullen (steigende DAX Kurse) 45 % Bären (fallende DAX Kurse)

Durchschnittlich erwarteter DAX-Endstand für kommenden Freitag: 6.214

PRIVATANLEGER KAUF: Aixtron AG, BP plc, YRC Worldwide Inc.

PRIVATANLEGER VERKAUF: Envio AG, Dana Petroleum, Burberry Group

Die Analysten favorisieren derzeit die Aktie der französischen Großbank BNP Paribas. Hintergrund hierfür ist unter anderem auch der Stresstest der europäischen Banken, den die BNP Paribas problemlos bestanden hat. Auch wenn wir den Empfehlungen der Analysten oft skeptisch gegenüber stehen, gefällt uns die Aktie der BNP Paribas ebenfalls sehr gut.

Darüber hinaus steht auch die Aktie der Deutschen Post AG weit oben auf der Favoritenliste der Analysten. Hier wirkt wohl das kürzlich veröffentlichte positive Zahlenwerk nach. Allerdings gefällt uns diese Aktie nicht ganz so gut wie den Analysten – das das Unternehmen wurde ja erst kürzlich ausführlich von Herrn Heibel im Rahmen unserer Sharewise Wunschanalyse analysiert.

Als dritte Aktie auf der Favoritenliste der professionellen Analysten findet sich die Aktie der Fresenius Medical Care St. Auch Fresenius Medical Care legte zuletzt gute Geschäftszahlen vor und bestätigte darüber hinaus den Ausblick für das Geschäftsjahr 2010. Hier zahlen sich insbesondere die Akquisitionen in den USA aus, wo Fresenius Medical Care langfristig von der Gesundheitsreform durch Präsident Obama profitiert. Allerdings mahnt die Charttechnik noch ein wenig zur Vorsicht, solange die Aktie unter 45,00 Euro notiert.

Skeptisch sind die Analysten hingegen bei den Aktien von RWE, Deutsche Postbank und Vallourec. Bei RWE dürften die Analysten richtig liegen, denn wie E.ON ist auch RWE ein grundsolides Unternehmen mit einer hohen Dividendenrendite, aber wie bei E.ON fehlt die Wachstumsperspektive. Die Deutsche Postbank leidet, anders als die BNP Paribas, von dem eher schwachen Abschneiden beim europäischen Bankenstresstest. Vallourec meldete zuletzt eher schwache Geschäftszahlen und dürfte unter dem von uns schwächer erwarteten Ölpreis leiden, da das Unternehmen die für den Pipelinebau benötigten Röhren produziert.
Die privaten Sharewise Mitglieder dagegen setzen aktuell in erster Linie auf die Aktie der im TecDAX gelisteten Aixtron AG. Angesichts der am letzten Donnerstag gemeldeten exellenten Geschäftszahlen ist dies nachvollziehbar, allerdings könnten hier am Ende die derzeit eher skeptischen professionellen Analysten Recht behalten. Denn auch wenn die Geschäfte bei Aixtron aktuell brummen, so scheint der Weltmarktführer für MOCVD-Maschinen zur Herstellung von LED’s  derzeit massiv Marktanteile an den amerikanischen Wettbewerber Veeco Instruments zu verlieren. Aufällig ist auch hier ein Insider Verkauf in Höhe von 1.809.363 € vom 30.07.2010. Mehr Informationen dazu finden Sie weiter unten bei den aktuellen Director Dealings.

Darüber hinaus setzen die privaten Sharewise Mitglieder auf ein Comeback der BP plc Aktie. Nachdem BP plc es endlich geschafft hat das Leck, das durch das Unglück der Ölplattform Deepwater Horizon entstanden ist, zu schliessen, konnte sich die Aktie zuletzt stabilisieren und erscheint derzeit mittelfristig in der Tat sehr aussichtsreich. Insofern dürften die privaten Sharewise Mitglieder hier ein gutes Näschen haben.

Der dritte Favorit der privaten Sharewise Mitglieder ist die Aktie von YRC Worldwide. YRC Worldwide ist derzeit eine der heißesten Turn-Around Spekulationen überhaupt: Das Logistikunternehmen stand quasi kurz vor der Insolvenz, konnte sich aber im letzten Moment retten und seitdem kennt die Aktie kein Halten mehr. Noch sind die Risiken hierbei natürlich sehr hoch, denn einem Cashbestand von ca. 130 Mio. US$ stehen Schulden in Höhe von über 1 Mrd. US$ entgegen und desweiteren arbeitet das Unternehmen noch nicht wieder profitabel. Allerdings ist mit einem Verlust von nur noch 0,01 US$ je Aktie im abgelaufenen Geschäftsquartal die Rückkehr in die Profitabilität möglich. Kann YRC Worldwide dann noch die Schulden, z.B. mittels einer Kapitalerhöhung, reduzieren, so könnte die Aktie das Comeback fortsetzen.

Negativ gestimmt sind die privaten Sharewise Mitglieder derzeit beim skandalumwitterten PCB-Entsorgungsspezialisten Envio AG, was angesichts immer neuer Skandalberichte über das Unternehmen wenig verwundert. Auch was die weitere Entwicklung des Ölpreises angeht, scheinen die privaten Sharewise Mitglieder skeptisch zu sein, weshalb die Aktie von Dana Petroleum auf ihrer Verkaufsliste steht. Dritter Verkaufskandidat der privaten Sharewise Mitglieder ist die Aktie der britischen Nobel-Bekleidungsmarke Burberry Group.

Doch damit nun genug zum Sharewise Sentiment und zurück zu unserer Tabelle „MDAX Aktien mit dem größten Potenzial“. Wie Sie der Tabelle entnehmen können, ist die Aktie von Sky Deutschland derzeit die Aktie mit dem größten Potenzial im MDAX. Auf unserer Sharewise Aktien Rangliste, die als Basis für unseren Börsenbrief dient, ist die Aktie hingegen gar nicht enthalten. Wir würden derzeit auch kein Investment in Sky Deutschland empfehlen, denn die ehemalige Premiere Aktie stellt aktuell eher ein Faß ohne Boden als ein seriöses Investment dar, wie die zuletzt angekündigte, bereits x-te Kapitalerhöhung nochmals deutlich gezeigt hat.

Nachdem BP es nun geschafft hat das durch den Untergang der Deepwater Horizon entstandene Leck im Golf von Mexico zu schliessen und nachdem wir mit unserem Tradingtipp Subsea 7 Inc. schon fast +18% Kursgewinn in unserem Sharewise Börsenbrief Musterdepot erzielen konnten, haben wir uns daher entschieden in unseren Sharewise Börsenbrief in Kürze die Aktie von Transocean Ltd. genauer vorzustellen. Transocean Ltd. ist der Weltmarktführer im Bereich Vermietung/Verpachtung von Bohrinseln und aus heutiger Sicht nicht verantwortlich für die Katastrophe im Golf von Mexico. Trotzdem stand die Aktie aufgrund dieses Unglücks zuletzt unter erheblichem Druck. Ob die AKtie aktuell einen Kauf darstellt oder Sie besser noch abwarten sollen, erfahren sie in unserer ANALYSE TRANSOCEAN LTD.

ANALYSE: TRANSOCEAN LTD.

Die vollständige Analyse bleibt den zahlenden Abonnenten des Sharewise Börsenbrief vorbehalten. Bitte haben Sie Verständnis  dafür, dass Qualität Ihren Preis hat.
***************************WERBUNG****************************

Hier im Sharewise Newsletter „Die Aktien mit dem größten Potenzial“ erhalten Sie überwiegend vergangenheitsbezogene Erklärungen von uns. Detaillierte Analysen sowie darauf aufbauend konkrete Kauf- und Verkaufsempfehlungen zu einzelnen Aktien gibt es nur im kostenpflichtigen Sharewise Börsenbrief. Dieser bietet Ihnen einen völlig neuen Ansatz, um eine außerordentliche Rendite zu erwirtschaften.

Bei herkömmlichen Börsenbriefen erfolgt die Aktienauswahl durch den Journalisten des Börsenbriefs selbst. Liegt dieser vielleicht in einigen Fällen richtig, so ist trotzdem keine Unabhängigkeit garantiert. Eine rein objektive Aktienauswahl durch eine einzige Person ist niemals möglich. Durch unser Sharewise-Konzept wirken wir diesem Problem entgegen.

Wie funktioniert das Sharewise-System genau?

– Berechnung eines Skill-Levels aller 58.000 registrierten Mitglieder.
– Überführung der Empfehlungen der 100 besten Mitglieder, die nachweislich den Euro Stoxx 600 schlagen, in die Sharewise Aktien Rangliste.
– Je besser ein Mitglied ist, desto mehr Gewicht haben seine Empfehlungen auf die Sharewise Aktien Rangliste.
– Es werden nur Aktien besprochen die von Top Mitgliedern empfohlen wurden.

Wir empfehlen Ihnen in die besten Titel der Sharewise Aktien Rangliste zu investieren. Dazu geben wir Ihnen für einzelne Aktien eine konkrete Kauf- oder Verkaufsempfehlung.

Hier können Sie den Sharewise Börsenbrief 4 Wochen kostenlos testen. Nach 4 Wochen endet der Bezug automatisch, Sie müssen nicht kündigen. Es entstehen keinerlei Verpflichtungen.
Durch den Sharewise-Börsenbrief haben Sie zusammengefasst folgende Vorteile:

– Professionelle Aktienempfehlungen, die für jeden nachvollziehbar sind.
– Regelmäßige Vorstellung der 2 bis 3 besten Neueinsteiger in die „Sharewise Aktien Rangliste“. Dadurch verpassen Sie keinen Trend mehr!
– Überzeugende Outperformance, des auf Basis der Top-Mitglieder errechneten Musterdepots, im Vergleich zum Gesamtmarkt.
– Frühzeitige Identifizierung neuer, nachhaltiger Trends durch unsere Top-Mitglieder.
– Top Picks: Die jeweils aussichtsreichsten Aktien mit dem größten Aufstieg innerhalb der Sharewise Aktien Rangliste werden vorgestellt. Diese Aktien beinhalten ein besonders hohes Potenzial, da diese aktuell von vielen Top-Mitgliedern empfohlen werden.
– Frühwarnsystem mit der Sharewise-Ampel.
– Angabe von StoppLoss, Kursziel und Positionsgröße.

Natürlich bleibt Sharewise für Sie weiterhin kostenlos. Sie können die Transaktionen aller Sharewise Mitglieder wie gewohnt nachvollziehen. Mit unserer neuen, automatisierten Software können wir die Empfehlungen aller 58.000 registrierten Mitglieder 24 Stunden am Tag beobachten, Anlagetrends und Chancen sofort erkennen und Sie darüber informieren.

Das Einführungsangebot wurde verlängert. Bestellen Sie daher bis zum 30.09.2010 und sichern Sie sich den Sharewise Börsenbrief für nur 29,90 € – Ihr Preis ändert sich auch nach Beendigung dieses Einführungsangebots nicht!

Greifen auch Sie jetzt zu – für aktuell nur 29,90 € im Monat kommen Sie in den Genuss des Services und nutzen schnell die sich bietenden Renditechancen.

Hier können Sie den Sharewise Börsenbrief 4 Wochen kostenlos testen. Nach 4 Wochen endet der Bezug automatisch, Sie müssen nicht kündigen. Es entstehen keinerlei Verpflichtungen.

**********************ENDE WERBUNG****************************

Aktuelle Insiderhandel und Director Dealings

Veröffentlicht Handelsdatum Aktie Aktion Volumen
04.08.2010 30.07.2010 Aixtron AG Verkauf 1.809.363 €
02.08.2010 27.07.2010 Capital Stage AG Kauf 527.906 €
02.08.2010 27.07.2010 Capital Stage AG Kauf 476.312 €
02.08.2010 29.07.2010 Deutsche Bank AG Verkauf 843.889 €
02.08.2010 28.07.2010 Deutsche Bank AG Verkauf 191.109 €

Auffällig sind zunächst einmal zwei größere Insiderverkäufe bei der Aktie der Deutschen Bank AG. Hier haben die Manager Dr. Michael Kröner sowie Pierre de Weck die zuletzt schön gestiegenen Kurse dazu genutzt größere Aktienpakete zu verkaufen. Hintergrund könnte hier der europäische Bankenstresstest sein, denn die Deutsche Bank selbst zwar erwartungsgemäß problemlos bestanden hat, der aber Schwächen bei der Tochter Deutsche Postbank aufgezeigt hat. Insgesamt glauben wir jedoch nicht, dass diese beiden Insiderverkäufe ein schlechtes Omen für die Deutsche Bank Aktie sind und favorisieren die Aktie weiterhin.

Weiterhin auffällig sind dann mehrere Insiderkäufe bei der Aktie der Capital Stage AG. Bei diesem eher unbekannten Nebenwert griff zum Einen der Aufsichtsrat Dr. Cornelius Liedtke zu, zum Anderen die Lobelia Beteiligungs GmbH. Wenn bei einem solch kleinen, doch eher unbedeutenden, Nebenwert Insiderkäufe in einem solchen Volumen getätigt werden, spricht das eine klare Sprache und eher für die Aktie. Es könnte sich daher lohnen in nächster Zeit die Kursentwicklung der Capital Stage Aktie im Auge zu behalten.

Zu guter Letzt fällt dann auch noch ein großer Insiderverkauf bei der Aktie der Aixtron AG ins Auge. Hier nutzt die Camma GmbH, in der die Aktien des Aixtron Gründers Dr. Holger Jürgensen gebündelt sind, die stark gestiegenen Kurse zu Gewinnmitnahmen. Wir erinnern daher nochmal daran, was wir weiter oben schon geschrieben haben: Die Geschäfte von Aixtron brummen derzeit, die vorgelegten Geschäftszahlen waren phantastisch, aber die Skepsis vieler Investoren bzgl. der weiteren Entwicklung halten wir für angebracht, da der Weltmarktführer Aixtron derzeit wohl vermehrt Marktanteile an den US-Konkurrenten Veeco Instruments verliert. Zumal manche Experten glauben, dass Veeco Instruments die Aixtron AG inzwischen auch technologisch überholt hat.

Über den Autor

Sascha Huber, Jahrgang 1978 und wohnhaft in Trier, ist schon seit Zeiten des damaligen Neuen Marktes als intimer Kenner der Hightechbranche bekannt. Er betrieb in den Jahren 1998 bis 2001 zusammen mit einem Partner eine der damals führenden Börsenhotlines sowie eines der damals führenden Börsenportale und gehörte damit zu den Ersten, die das Potential von Aktien wie Amazon.com, eBay oder Intershop Communications erkannten. Im Gegensatz zu vielen anderen Experten riet er allerdings rechtzeitig im März 2000 zum Ausstieg aus dem Neuen Markt und warnte sehr frühzeitig vor Luftnummern wie ComROAD, Gigabell oder Infomatec. Mittlerweile gehört er zu den aktivsten Sharewise Mitgliedern und zeichnet sich dabei durch exzellentes Börsen Know How aus. Dabei liegt seine Spezialität unverändert im Hightechsektor, den er aufgrund eines Informatikstudiums auch bestens einschätzen kann.

SHAREWISE WUNSCHANALYSE: DEUTSCHE MASCHINEN- UND ANLAGENBAUER

Das ifo Institut stellte kürzlich bei Vorlage des aktuellen ifo Index fest, dass sich die deutsche Wirtschaft in Partylaune befinde. Das erscheint durchaus richtig, wobei besonders die deutschen Maschinen- und Anlagenbauer derzeit feiern können. Denn diese erhalten, insbesondere dank der Schwäche des Euro in den letzten Monaten, Auftrag um Auftrag, insbesondere aus Asien (China, Japan). Die stark auf den Export fokussierte deutsche Wirtschaft profitiert also jetzt in einem ganz besonderen Maße von der Globalisierung, weshalb in Kürze erstmals seit langer Zeit wieder weniger als 3 Mio. Arbeitslose in Deutschland erwartet werden.

Stimmen Sie daher hier und heute ab, welche Aktie der fünf folgenden deutschen Maschinen- und Anlagenbauer unser Sharewise Experte Dennis Gürtler für Sie am 12.08. an dieser Stelle genauer unter die Lupe nehmen soll:

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.

Kategorien



Wirtschaft


Get Adobe Flash player