Welche CAC40 Aktien haben das größte Potenzial?

15. Oktober 2010
By

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir verfügen mittlerweile über mehr als 64.000 registrierte Mitglieder aus aller Welt, die unsere Plattform sehr rege und intensiv nutzen. Dabei geben unsere Mitglieder konkrete Kauf- und Verkaufsempfehlungen sowie das Kursziel zu einzelnen Aktien ab. Wir werten diese Daten aus, um so einerseits die besten Tippgeber zu identifizieren und andererseits die besten Aktien zu ermitteln. Das Ergebnis dieses quantitativen Systems ist die Sharewise Aktienrangliste, welche als Basis für den Sharewise Börsenbrief dient.

Einen Teil des quantitativen Systems wollen wir nun regelmäßig kostenlos allen Mitgliedern zur Verfügung stellen. Dazu werten wir aus, welche Aktien das größte Potenzial besitzen. Diese Auswertung basiert auf den Einschätzungen aller 64.000 Mitgliedern und liefert Ihnen eine gute Basis, unterbewertete Aktien zu identifizieren. Um zu erfahren, was die Top-100 Mitglieder darüber denken, können Sie den Sharewise Börsenbrief kostenlos 4 Wochen lange abonnieren.

Sharewise ist Anfang des Jahres in Kooperation mir Cortal Consors in Frankreich gestartet. Unter der Domain www.hopee.fr kann jeder seine Aktienempfehlungen abgeben. Wenn Sie jemanden in Frankreich kennen, der sich für Aktien interessiert, laden Sie Ihn doch zu Hopee ein.

Unsere Nutzerbasis ist in Frankreich in den letzten Monaten  sehr stark gewachsen. Aus diesem Grund haben wir sehr interessante Aktien in Frankreich identifiziert. Daher werden wir Ihnen heute nach dem aktuellen Marktüberblick die Aktien aus dem französischen Leitindex CAC40 vorstellen, die das größte Potenzial aufweisen.

Marktüberblick

Es ist uns ein wenig unangenehm, uns selbst zu loben, aber bisher lagen wir mit dem Sharewise Börsenbrief nahezu immer richtig. So haben wir unseren Lesern und Leserinnen, anders als fast alle anderen Börsenbriefe, frühzeitig einen positiv verlaufenden September prophezeit – und der diesjährige September war einer der besten Septembermonate aller Zeiten. Darüber hinaus hatten wir zunächst für Mitte/Ende September den charttechnischen Ausbruch sowie den Start der Jahresendrallye erwartet. Diesen Ausbruch mussten wir dann zuletzt auf Mitte Oktober korrigieren. Gestern war es dann soweit, der Dow Jones und insbesondere unser deutscher DAX sind charttechnisch nach oben ausgebrochen. Da die charttechnischen Timing-Indikatoren jetzt einen leicht überkauften Zustand anzeigen, rechnen wir mit einer kurzfristigen Pullback-Bewegung auf den Ausbruchspunkt bei 6.335 Punkten. Generell ist der Weg nach oben nun frei und unsere Leser und Leserinnen dürfen sich auf die nächsten Wochen freuen. Nicht nur wegen der nun gestarteten Jahresendrallye, sondern weil wir Ihnen noch jede Menge hochinteressante Aktien im Rahmen des Sharewise Börsenbrief vorstellen werden.

Passend zu unserem heutigen Thema schauen wir uns nun erst einmal an, wie sich das Sharewise Börsenbrief Musterdepot gegenüber dem französischen Leitindex, dem CAC40, entwickelt hat.

Entwicklung Sharewise Börsenbrief Musterdepot vs. CAC40, seit Auflage am 1. Juni 2010

Während der CAC40 seit Auflage des Sharewise Börsenbrief Musterdepots am 1. Juni 2010 ein Kursplus von +9,28% erzielen konnte (DAX +7,58%, Stoxx50 +7,54%), hat das Sharewise Börsenbrief Musterdepot ein Kursplus von +10,04% vorzuweisen. Derzeit befinden sich alle Positionen im Plus. Da unsere Investitionsquote zudem bei “nur” ca. 60% liegt, verfügen wir aktuell über genügend Cash, um auf die gestartete Jahresendrallye aufzuspringen. Wir hatten in den letzten 4 Wochen die Investitionsquote bei 60% belassen um das Risiko unseres Portfolios zu begrenzen. Weniger Risiko, mehr Rendite, präzise Gesamtmarktprognosen sowie eine hervorragende Einzeltitelauswahl – und das alles für nur 29,90€ im Monat – das ist Qualität, das ist der Sharewise Börsenbrief!

Doch damit erst einmal genug von unserem Sharewise Börsenbrief und zum heutigen Hauptthema dieses Artikels, nämlich den CAC40-Aktien mit dem größten Potenzial.

CAC40 Aktien mit dem größten Potenzial

Auswertung aller aktuell noch laufenden Empfehlungen unserer mehr als 64.000 Mitglieder.

Aktienname ISIN Aktueller Kurs Potenzial
DEXIA S.A. BE0003796134 3,20 € +34,33%
SUEZ ENVIRONNEMENT FR0010613471 13,56 € +30,71%
STMICROELECTRONICS NL0000226223 5,70 € +29,46%
ÉLECTRICITÉ DE FRANCE FR0010242511 30,62 € +27,71%
ACCOR S.A. FR0000120404 28,16 € +25,62%
LAGARDÈRE FR0000130213 28,41 € +25,28%
ARCELORMITTAL S.A. LU0323134006 25,00 € +20,92%
VEOLIA ENVIRONNEMENT FR0000124141 20,05 € +19,27%
ALSTOM S.A. FR0010220475 36,75 € +18,76%
AXA S.A. FR0000120628 13,85 € +16,10%

Derzeit sind die drei CAC40 Aktien mit dem größten Potenzial die Aktien des Bankkonzerns Dexia S.A., des Abfallwirtschafts- und Wasserversorgungskonzerns Suez Environment sowie des Chipherstellers STMicroelectronics.

Dexia S.A ist ein hauptsächlich in der Finanzierung der öffentlichen Hand tätiger Bankkonzern, der im Jahr 1996 durch die Fusion von Crédit Communal de Belgique (gegründet im Jahr 1860) und Crédit Local de France (gegründet im Jahr 1987) geformt wurde. Im Zuge der Finanzkrise erhielt die Dexia S.A. Staatshilfen in Höhe von 3 Mrd. Euro von Belgien und Frankreich sowie 376 Mio. Euro von Luxembourg. In den Strudel der Finanzkrise geriet die Dexia S.A. dabei in erster Linie durch Kredite an die Depfa Bank, eine Tochter der deutschen “Skandalbank” Hypo Real Estate. Aktuell scheint die Aktie der Dexia S.A. eine hochspekulative Turn-Around-Spekulation darzustellen, nachdem sie zuletzt einen charttechnischen Boden gefunden zu haben scheint.

Auf Platz 2 folgt dann die Aktie des Abfallwirtschafts- und Wasserversorgungskonzerns Suez Environnement. Das Unternehmen umfasst die gesamten Aktivitäten in der Abfallwirtschafts- und Wasserversorgungskonzerns der Suez Gruppe und entstand im Rahmen der Fusion von Suez und GDF. Der Börsengang erfolgte im Jahr 2008 und GDF Suez hält bis heute einen 35%igen Anteil an Suez Environnement. Die Aktie ist fundamental nicht zu teuer und sieht charttechnisch nach einer Konsolidierungsphase zuletzt recht gut aus, so dass die Aktie auf dem aktuellen Kursniveau durchaus interessant erscheint.

Last but not least folgt dann auf Platz 3 die Aktie des Chipherstellers STMicroelectronics. Das Unternehmen ging im Juni 1987 nach einer Fusion der italienischen SGS Microelettronica und der französischen Thomson Semiconducteurs unter dem Namen SGS-Thomson an die Börse und benannte sich im Jahr 1998 in STMicroelectronics um. STMicroelectronics bietet dabei ein breites Produktspektrum, angefangen von Chips für die Automobilbranche über Flashspeicher bis hin zu komplexen SoC für die Telekommunikations- und Unterhaltungselektronikindustrie an und beliefert unter anderem Bosch, Hewlett-Packard sowie den finnischen Handykonzern Nokia Corp. Auch die Aktie von STMicroelectronics scheint aktuell eine Konsolidierungsphase abgeschlossen zu haben und sollte, ähnlich wie das deutsche Pendant Infineoen Technologies AG, nun wieder steigende Kurse sehen.

Sentimentdaten

Analysten

Empfehlungen (Anzahl Empfehlungen), Kaufen / Verkaufen

09.10. bis 13.10. (135): 51,9% / 7,4%

ANALYSTEN KAUF: ThyssenKrupp AG, Gerresheimer AG, Deutsche Bank AG

ANALYSTEN VERKAUF: RWE AG St., Hennes + Mauritz B, Aurubis AG

Privatanleger

09.10. bis 13.10. 74% Bullen (steigende DAX Kurse) 26% Bären (fallende DAX Kurse)

Durchschnittlich erwarteter DAX-Endstand für kommenden Freitag: 6.324

PRIVATANLEGER KAUF: Deutsche Bank AG, Q-Cells SE, Veolia Environment

PRIVATANLEGER VERKAUF: LVMH, Theolia, West African Gold Resources Mining

Die professionellen Analysten favorisieren derzeit die Aktien des im DAX notierten Stahlkonzern ThyssenKrupp AG, des im MDAX notierten Verpackungsspezialisten Gerresheimer AG sowie der Deutschen Bank AG.

Auf der Verkaufsliste der Profis stehen hingegen die Aktien des im DAX gelisteten Versorgers RWE AG St., des Bekleidungs- und Modeunternehmens Hennes + Mauritz B (H+M) sowie des Kupferproduzenten Aurubis AG.

Die privaten Sharewise Mitglieder hingegen favorisieren derzeit ebenso wie die Profis die Aktien der Deutschen Bank AG, setzen daneben aber auf den Turn-Around beim Solarkonzern Q-Cells SE sowie auf die Aktie des im französischen CAC40 gelisteten Umweltdienstleisters Veolia Environnement.

Auf der Verkaufsliste der privaten Sharewise Mitglieder befinden sich hingegen die Aktien des französischen Luxusgüterkonzerns Louis Vuitton Moet Hennessy, kurz LVMH, des ebenfalls französischen Energieversorgungsunternehmens Theolia sowie der Goldmine West African Gold Resources Mining.

Traditionell hat der US-Aluminiumhersteller Alcoa Inc. die Berichtssaison in den USA eröffnet und dabei konnte der vom ehemaligen Siemens-Chef Klaus Kleinfeld geleitete Konzern überzeugende Quartalszahlen präsentieren. In der Folge stieg sowohl der Gesamtmarkt im Allgemeinen als auch die Alcoa Aktie im Speziellen. Wohl in erster Linie aufgrund dieser guten Quartalszahlen sind zuletzt auch vermehrt die Sharewise Top Mitglieder auf die Alcoa Aktie aufmerksam geworden, sodass diese einen großen Sprung nach oben in unserer Sharewise Aktien Rangliste machen konnte und auf Platz 10 schoss. Daher wollen wir im Rahmen des Sharewise Börsenbriefes die Alcoa Aktie einmal genauer unter die Lupe nehmen.

ANALYSE: ALCOA INC.

Die vollständige Analyse bleibt den zahlenden Abonnenten des Sharewise Börsenbrief vorbehalten. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass Qualität Ihren Preis hat.

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.

Kategorien



Wirtschaft


Get Adobe Flash player