Warum Firmen an Social Media nicht vorbeikommen – Interview mit Deirdre Breakenridge

22. März 2010
By

Welche enormen Möglichkeiten selbst in der internationalen Kommunikation das Internet heute bietet, mag die Technik des Skype-Video-Casts veranschaulichen. Ich hatte heute das uneingeschränkt große Vergnügen, ein Skype-Interview mit der Autorin des phantastischen Buchs „Putting the Public Back in Public Relations“, Deirdre Breakenridge führen zu können, das ich via JING/SCREENCAST als Video aufgezeichnet habe.

Das Buch können Sie übrigens auch bei Amazon bestellen: Putting the Public Back in Public Relations: How Social Media Is Reinventing the Aging Business of PR

Das Video gibt es hier in drei Teilen – Deirdre erklärt hier auf überzeugende Weise, weshalb Firmen sich nicht nur auf Social Media einlassen sollten, sondern warum sie im Grunde längst keine absolute Kontrolle mehr über ihre Nachrichten haben – ja, diese Kontrolle im Grunde nie hatten. Die erfrischende Art, das Thema präzise auf den Punkt zu bringen, ist durchaus lehrreich auch für den deutschen Markt und für deutsche Firmen – egal welcher Größe. Und für die Gruppe selbst mag es Ansporn zu ähnlichen Aktionen sein, um zu zeigen, wie einfach und doch höchst effektiv sich Inhalte heute via Social Media verbreiten lassen.

Part 1 – Deirdre Breakenridge über Social Media

Part 2 – Deirdre Breakenridge über Social Media

Part 3 – Deirdre Breakenridge über Social Media

Reblog this post [with Zemanta]

Tags: , , , , , , , , , ,

One Response to “ Warum Firmen an Social Media nicht vorbeikommen – Interview mit Deirdre Breakenridge ”

  1. […] Warum Firmen an Social Media nicht vorbeikommen – Interview mit Deirdre Breakenridge | BLOGGERFORU… Blogged with the Flock Browser […]

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.

Kategorien



Wirtschaft


Get Adobe Flash player