Wächst die Unsicherheit oder die Manipulation ?

14. September 2010
By

Reuters gebührt ein großes Lob. Die Nachrichtenagentur hat sich die Mühe gemacht, mal die Spannweite in den Prognosen der von ihr regelmäßig befragten 80 Ökonomen zu vergleichen. Und zwar im Schnitt der Jahre 2005-2010 und für dieselben Leute nur für das Jahr 2010. Resultat: Die Prognosen fallen im laufenden Jahr deutlich weiter auseinander.

Das lässt eigentlich nur zwei Schlussfolgerungen zu: Entweder hat die Unsicherheit in der Prognose zugenommen, was durch Ben Bernankes Hinweis auf die „ungewöhnliche Unsicherheit“ gestützt würde – eine Schlussfolgerung, die Reuters zieht – oder die Manipulation der Wahrnehmung durch die keines-wegs „unabhängige“ Gilde hat zugenommen. Diesen letzten Punkt wirft Reuters nicht auf.

Ich habe die Beispiele, die Reuters in seinem Bericht nennt, im folgenden ECONCHART illustriert. Hier kommen Sie zu dem Bericht.

View more presentations from Gapa News.

Tags: , , ,

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.

Kategorien



Wirtschaft


Get Adobe Flash player