Wirtschaft

Attac schafft mit der Financial Crimes Deutschland einen echten Hingucker

30. September 2010

Schade, in der Hamburger Innenstadt konnte ich gestern keine Ausgabe der Financial Crimes ergattern. Dabei hätte ich gern ein Exemplar in den Händen gehalten. Aber bereits das, was Attac online abgeliefert hat, machte optisch einen hoch professionellen Eindruck. Ich musste schon zweimal unter http://www.financial-crimes.net hinschauen, um zu erkennen, nicht die Webseite der Financial Times...
mehr »

Reminder zur Preispolitik für künftigen Lufthansa-Chef: Kunden nicht auf Arm nehmen

26. September 2010

Christoph Franz ist zum Nachfolger des im nächsten Jahr scheidenden Wolfgang Mayrhuber gewählt worden. Vielleicht arbeitet der ehemaliger Swiss-Chef ja bereits an einer Checkliste für die ersten To Dos seiner Amtszeit. Einen Hinweis für diese Liste hätte ich: Nehmen Sie doch bitte Ihre Kunden ernst und vereinfachen die über die Internetseite kommunizierte Preispolitik. In...
mehr »

Zwei Jahre nach Lehman und AIG: “Gier der Anleger” als vergessene Ursache der Finanzkrise

16. September 2010

Die Implosion der Finanzmärkte liegt inzwischen zwei Jahre zurück und es ist ruhiger um das Thema und vor allem um die Aufarbeitung der Krise geworden. In den vergangenen zwei Jahren hat es viele mechanische Schuldzuweisungen gegeben. Jeder hatte eine Erklärung, warum es an ihn nicht und nur an den jeweils anderen gelegen hat. Die...
mehr »

Arnold, Siemens und die Japan-Kredite

14. September 2010

Schwarzenegger lässt es wieder mal krachen. Der Gouverneur von Kalifornien brach am vergangenen Donnerstag zu einer 6tägigen Reise nach Asien auf, wo er gleich drei superschnelle Eisenbahnverbin-dungen ausprobiert. Der frühere Haudrauf-Star und Bodybuilder hat 100 Topleute aus Hollywood, der Tourismusbranche und Silicon Valley dabei. Er will sich in Asien als „salesman in chief“ präsentieren...
mehr »

Wächst die Unsicherheit oder die Manipulation ?

14. September 2010

Reuters gebührt ein großes Lob. Die Nachrichtenagentur hat sich die Mühe gemacht, mal die Spannweite in den Prognosen der von ihr regelmäßig befragten 80 Ökonomen zu vergleichen. Und zwar im Schnitt der Jahre 2005-2010 und für dieselben Leute nur für das Jahr 2010. Resultat: Die Prognosen fallen im laufenden Jahr deutlich weiter auseinander. Das...
mehr »

Halten die "Animal Spirits" die US-Wirtschaft am Boden?

11. September 2010

Die Konjunkturnachrichten aus den USA stimmen bedenklich. Populär sind derzeit die Berichte über den Absturz aus der Mittelschicht und dem Ende des Mythos vom “Amerikanischen Traum”. "Amerika arbeitet nicht" und die Wirtschaft in den USA schwächelt bereits über einen für US-Verhältnisse langen Zeitraum. Unterdessen versucht der Chef der US-US-Notenbank, Ben Bernankes einen fast verzweifelt...
mehr »

Jetzt werden die ersten US-Industrien beerdigt

10. September 2010

Die von mir viel geschätzte Huffington Post bringt heute ein Stück, in dem sie 10 Industrien in den USA aufzählt, die als schlicht verloren eingestuft werden. Darunter sind Auto, Bau, Pharmazie, Makler – und auch Zeitungen. Ich geh´ jetzt einen neuen Job suchen …
mehr »

OECD: Alles anschnallen zur unsanften Bremsung

10. September 2010

Die Fed sieht einen Verlust der wirtschaftlichen Dynamik auf breiter Front. Jetzt schenkt uns auch die OECD im jüngsten Zwischenbericht rein(er)en Wein ein. “Die Weltwirtschaft verliert angesichts gewachsener Unsicherheit an Schwung”, lautet die Überschrift über dem am Donnerstag publizierten “Interim Economic Assessment”. Die OECD korrigiert ihre Wachstumsprognose für die globale Wirtschaft im zweiten Halbjahr 2010 von...
mehr »

Blogger goes Media-Mainstream: AFP zitiert „augmented humanity“

9. September 2010

Während die ganze Medienwelt bis hin zur Wirtschaftspresse  vorgestern gebannt auf die IFA Berlin blickte, und live im Netz den Ausführungen von Google-Chef Eric Schmidt zur „augmented humanity“ folgte, arbeitete ich gerade an meiner eigenen Definition zu diesem Begriff. de-bug hat die Debatte so aufgegriffen: Niemals verloren, niemals einsam, niemals gelangweilt.     Greifen wir dieses...
mehr »

Unnützes Managementhandwerk für die Wirtschaftspraxis?

2. September 2010

Studenten, die darüber nachdenken, BWL mit dem Ziel zu studieren, anschließend eine herausragende Position im Management anzustreben, sollte einmal einen Blick in den Beitrag von Anja Müller im Handelsblatt über die Forschungsarbeiten von Saras Sarasvathy werfen. Müller in dem Beitrag “Wirtschaftswissenschaft: Bauchgefühl verdrängt Lehrbücher” u.a.: „Sarasvathy war die erste Betriebswirtin, die verstehen wollte, wie...
mehr »

Kategorien



Wirtschaft


Get Adobe Flash player