Tim Cole contra Schirrmacher

10. März 2010
By

Sitze gerade bei net&präsent in Aying und höre den Keynote-Vortrag des Internet-Publizisten Tim Cole, der vom Unternehmen 2020 spricht: Der Tenor: alles wird vernetzt, Kunden übernehmen die Macht, Unternehmer müssen lernen, sich in „digitale Beduinen“ zu verwandeln. Insgesamt: Für Beobachter der Social Media Diskussion nichts dramatisch Neues. Spannend aber wird es, als Cole von seinem Prozess gegen Schirrmacher spricht, der ihn vor der Pressekammer des Landgerichts Hamburg verklagt hat. Hintergrund: Cole hatte Schirrmacher „Propagandamethoden“ vorgehalten, wie sie auch in der Nazizeit üblich gewesen seien. Die erste Runde hat Cole bereits verloren, Cole nennt die Pressekammer des Hamburger Landgerichts daher auch „bekannt als Zensurkammer“. Abgesehehen von der Schirrmacherschen Wehleidigkeit ist das wirklich Amüsante an Coles Vortrag aber das: Er hat sich seinen persönlichen Amazonshop eingerichtet und verkauft dort u.a. auch das Buch von Schirrmacher: Das bringt Cole bis zu 10 Prozent Provision und „finanziert den Prozess gegen Schirrmacher“. Lol. Wer Cole unterstützen will, kann dies zum Beispiel dadurch tun, in dem er sein Buch kauft – mit besten Empfehlungen von Bloggerforum-Wirtschaft.de – wenn Sie es über den Link hier bestellen, gibt’s übrigens Provision für’s Bloggerforum-Wirtschaft – damit tun Sie gleich zwei Mal was Gutes! Und weil von Tim Cole auch noch der Tipp kam, einen eigenen Amazon-Shop einzurichten, mit dem jeder Blogger auch noch an Amazonbestellungen seiner Leser mitverdienen kann, bin ich dem Rat sogleich gefolgt und habe einen entsprechenden Shop eingerichtet – mal sehen, wie das sich entwickelt (spannend). Und hier geht’s zum Bloggerforum-Amazon-Shop: Bloggerforum-Top-Titel

Tags: , ,

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.

Kategorien



Wirtschaft


Get Adobe Flash player