Posts Tagged ‘ Gapa News ’

Arnold, Siemens und die Japan-Kredite

14. September 2010
Railmap

Schwarzenegger lässt es wieder mal krachen. Der Gouverneur von Kalifornien brach am vergangenen Donnerstag zu einer 6tägigen Reise nach Asien auf, wo er gleich drei superschnelle Eisenbahnverbin-dungen ausprobiert. Der frühere Haudrauf-Star und Bodybuilder hat 100 Topleute aus Hollywood, der Tourismusbranche und Silicon Valley dabei. Er will sich in Asien als “salesman in chief” präsentieren...
mehr »

Wächst die Unsicherheit oder die Manipulation ?

14. September 2010
Prognosen

Reuters gebührt ein großes Lob. Die Nachrichtenagentur hat sich die Mühe gemacht, mal die Spannweite in den Prognosen der von ihr regelmäßig befragten 80 Ökonomen zu vergleichen. Und zwar im Schnitt der Jahre 2005-2010 und für dieselben Leute nur für das Jahr 2010. Resultat: Die Prognosen fallen im laufenden Jahr deutlich weiter auseinander. Das...
mehr »

Jetzt werden die ersten US-Industrien beerdigt

10. September 2010

Die von mir viel geschätzte Huffington Post bringt heute ein Stück, in dem sie 10 Industrien in den USA aufzählt, die als schlicht verloren eingestuft werden. Darunter sind Auto, Bau, Pharmazie, Makler – und auch Zeitungen. Ich geh´ jetzt einen neuen Job suchen …
mehr »

OECD: Alles anschnallen zur unsanften Bremsung

10. September 2010

Die Fed sieht einen Verlust der wirtschaftlichen Dynamik auf breiter Front. Jetzt schenkt uns auch die OECD im jüngsten Zwischenbericht rein(er)en Wein ein. “Die Weltwirtschaft verliert angesichts gewachsener Unsicherheit an Schwung”, lautet die Überschrift über dem am Donnerstag publizierten “Interim Economic Assessment”. Die OECD korrigiert ihre Wachstumsprognose für die globale Wirtschaft im zweiten Halbjahr 2010 von...
mehr »

Bilanzen, Blödsinn und Bernanke

27. August 2010
journalismus

Ich habe heute morgen die jüngsten Quartalszahlen der kanadischen Banken für die Börsenzeitung kommentiert. Dabei wurde mir einmal mehr klar, wie verworren und manipuliert unsere Wahrnehmung geworden ist. Ergebnisse von Publikumsfirmen werden nicht mehr am Vorquartal gemessen, oder am selben Zeitraum des Vorjahres, sondern an den Prognosen, die Analysten gestellt haben, jene Analysten, die zuvor...
mehr »

Eine Inflations-Mücke im deflationären Ozean

11. August 2010

Es geht um Weizen, Mehl und Müsli, Zucker, Fleisch und Milchprodukte. Der Nahrungsmittel-Index der Welternährungs-Organisation FAO schießt im Juli hoch wie eine Rakete. Angetrieben wird er von den Weizenpreisen, die allein im vergangenen Monat um 40% gestiegen sind. Die Waldbrände in Russland, eine Heuschrecken-Invasion in Australien, ein nasser Sommer in den Prärie- Provinzen Kanadas...
mehr »

Supermacht im Niedergang

8. August 2010

John W. Drummond gehört zu den öffentlichen Figuren der USA, die trotz historisch niedriger Zustimmungsraten für den Kongress Anerkennung und Respekt genießen. Der “Senator of South Carolina” ist seit 1965 Abgeordneter. Außerdem ist er in den USA ein bekannter Geschäftsmann und hoch dekorierter Kriegsheld. Als Pilot der 405. Kampfbomber-Gruppe wurde er im Zweiten Weltkrieg über Frankreich...
mehr »

China: Der Himmel ist hoch, der Kaiser ist weit

8. August 2010

Zu den lehrreichsten Sprüchen, die ich in sechs Jahren China gelernt habe, gehört dieser: Tian Gao Huangdi Yuan – Der Himmel ist hoch, der Kaiser ist weit. Will heißen: Was Peking beschließt, verfügt und anordnet, muss noch lange nicht in dem riesigen Hinterland passieren. In Yunnan, Tibet, Sichuan und vielen anderen westlichen oder zentral...
mehr »

Krieg gegen Elizabeth Warren

16. Juli 2010

In Washington hat am selben Tag, an dem der Kongress die Finanzmarktreform beschloss – am gestrigen Donnerstag – ein Machtkampf der besonderen Art begonnen: Wer wird die neue Konsumenten-schutzbehörde für Finanzdienstleister leiten ? Die Personalie wird darüber entscheiden, ob die schwer angeschlagene Glaubwürdigkeit der Obama-Administration endgültig zerrüttet wird. Und die Zeichen an der Wand...
mehr »

USA: Konsumlaune kollabiert

16. Juli 2010

Nachfolgend mein jüngster ECONCHART, der die hässliche Zahl illustriert, die heute den Börsianern komplett die Laune verdarb. Der University of Michigan Consumer Sentiment Indexbrach im Juni scharf von 76 auf 66,5 ein. Das wirft uns bis zum August 2009 zurück, da ist einiges an “Green Shoots” wieder eliminiert worden. Die Wall Street will es ja...
mehr »

Kategorien



Wirtschaft


Get Adobe Flash player