dkorus

Web Site: http://bloggerforum-wirtschaft.de


Online-Werbung: Und wie beknackt werben Sie für Ihr Unternehmen?

23. September 2010

Soeben gefunden bei WELT online: Geht’s vielleicht noch eine Idee zynischer? Anders herum gefragt: Verrät Ihnen Ihre Agentur, wie sie sicherstellt, daß nicht derartige Fauxpas geschehen?
mehr »

Rheinischer Merkur: Flaggschiff gesunken

21. September 2010

Ein ermatteter Chefredakteur Michael Rutz erläutert im Interview mit Deutschlandradio, warum die Deutsche Bischofskonferenz das „Flaggschiff“ der katholischen Publizisitik in Deutschland an die links-„liberale“ ZEIT verscherbelt, der Branchendienst kress meldet den Verkauf des Blattes, der aber kein Verkauf sein soll: Wörtlich heißt es da: „Verkauft wird das Blatt entgegen anderer Spekulationen – auch hier...
mehr »

Weil die Politik es „nicht hinkriegt“: Private machen Bundeshaushalt transparent

21. September 2010

Was ist eigentlich los in unserem Land? Zerrissen von alternden Politneidhammeln und konturenlosen Jungkarrieristen, die dem Publikum vorgaukeln, sie würden sich um die Belange des Volkes kümmern, ansonsten umverteilen, was umzuverteilen geht, damit man ein unproduktives Bürokratiemonster nach dem nächsten erfinden kann, sich selbst gleich als unabdingbar und systemrelevant erklärend, damit nur ja alle...
mehr »

Rent-a-Homeless – Sponsoren Sie doch mal einen Obdachlosen!

16. September 2010

Manche Leute haben ja Ideen. Via Medientrainer-Blog, genauer die Twittermeldung von Lüder Brüggemann stoße ich heute auf dieses interessante Interview. Tenor: Wir rütteln mal wach – und zwar PC-Nutzer. Die Linzer Medientheorie-Studentin Nadja Pracher wollte im Rahmen ihrer Diplomarbeit herausfinden, wie die Netzgemeinde reagiert. Reaktionen: Von „menschenverachtend“ bis „Will ich buchen“. Mittlerweile hat die...
mehr »

„Briefkastenfirmen – Diese Firmen bunkern ihr Geld in der Schweiz“

10. September 2010

Wer mit der Schweiz Geschäfte macht, kennt meist auch die Auskunftei Moneyhouse . Praktischerweise kann man hier Firmen und Einzelpersonen nicht nur „ins Visier nehmen“, sondern auch im Auge behalten: Jede neue Meldung, die im Schweizer Handelsregister veröffentlicht wird, landet damit automatisch im eigenen E-Mail-Fach. Vergleichbares wünscht man sich natürlich mit ähnlich bequemer Funktionalität...
mehr »

Europas Markenunternehmen – Tiefschlaf in Sachen Social Media

27. August 2010

Warum scheitern Social Media Projekte nicht nur bei deutschen Unternehmen? Die Brand Science Institut GmbH & Co. Hamburg hat dazu eine Slideshare-Präsentation veröffentlicht, die deutlich macht, wie wenig das Verständnis ausgeprägt ist von dem, was sich derzeit mehr oder weniger laut im Netz entwickelt. In einer Studie, die die Firma über den Zeitraum von...
mehr »

Sie treffen den Hasen oder die Ente nicht?

26. August 2010

Image via Wikipedia Mit den Newslettern ist das ja so eine Sache. Schnell eingetragen, dauerhaft davon genervt. Soweit die Kundenperspektive. Aus Unternehmenssicht spannend bleibt die Frage: Wann ist der Newsletter „gut“? D.h., er hat zumindest die Chance, gelesen zu werden, weil er thematisch, inhaltlich und optisch den Nerv des Empfängers trifft – und das...
mehr »

Enterprise 2.0 begreifen

25. August 2010

Vor kurzem habe ich den exzellenten Beitrag zum Enterprise 2.0 von Dr. Frank Schönfeld zitiert, heute nun stoße ich wie DoubleYUU auf das Video von Telekom-Personalvorstand Thomas Sattelberger und Prof. Peter Kruse, Honorarprofessor für Allgemeine und Organisationspsychologie an der Universität Bremen sowie Geschäftsführer der Nextpractice GmbH, der sich in seinen interdisziplinären Forschungen vor allem...
mehr »

Online-Kongress selbst veranstalten?

23. August 2010

Dass Social Media und WEB 2.0-Technologien heute für immer mehr Unternehmen zum Kommunikations-, Interaktions- und Umsatz-Turbo werden, liegt längst auf der Hand. Dabei ist oft gar nicht mehr die Frage, ob man sich neuer Plattformen, Wiki-Maps oder anderer Kollaborationstools überhaupt bedienen soll, sondern nur noch: in welchem Umfang, und mit welchen Mitarbeitern? Denn das...
mehr »

Gibt es ein Enterprise 2.0-Gen?

19. August 2010

Via BusinessVillage stoße ich heute auf den hochinteressanten Beitrag von Dr. Frank Schönfeld „Lang lebe das Enterprise 2.0“, der zusammenfasst, was ein erfolgreiches Unternehmen unserer Zeit ausmacht. Daran interessant ist zum einen, daß Schönfeld eine Brücke schlägt zwischen traditionellen Tugenden der Unternehmensführung und der Integration neuer „sozialer Software“. Ich will hier im einzelnen gar...
mehr »

Kategorien



Wirtschaft


Get Adobe Flash player