Archive for April, 2010

Marx’sche Mehrwerttheorie reloaded: Honorarberatung zwischen Mythos und realer Marktdurchdringung

30. April 2010

Presseportal.ch verkündete gestern eine durchaus interessante Nachricht, die vor allem jene Branchenbeobachter aufhorchen lässt, die sich mit der unklaren Zukunft der Provisions- orientierten Bankberatung befassen: Seit heute ist die Nettobank AG mit Sitz in Gossau SG online. Die Bank verfolgt die konsequente Umsetzung einer ePrivate Banking-Strategie. Sie verwendet bewusst das Internet als zentrale Schnittstelle zum...
mehr »

Griechenland, Portugal und mehr: Am Tipping Point der Liquiditätskrise? (+ Presse und Blogschau)

29. April 2010

Die schrillen Meldungen zu Griechenland (Auswahl siehe unten), Portugal und Spanien verformen sich derzeit zu einem seit Monaten nicht mehr erlebten Informationsbrei. Der Sirtaki mit Griechenland steuert auf einen neuen Höhepunkt, der den Bund angeblich bis zu 30 Mrd. Euro Kosten soll, was ich bezweifele*. Jedenfalls will ich den Informationsbrei um eine eigene Prise...
mehr »

Blick in die Welt der Wirtschaftsblogs, die sich nicht rechnen (+ Update Mindmap)

29. April 2010

Es tut sich viel in der (Wirtschafts-)Blogwelt und ich habe schon fast ein schlechtes Gewissen, dass ich in den letzten Wochen den Blogkollegen nicht beigesprungen bin, weil es mal wieder eine an- und aufgeregte Debatte gegeben hat etwa beim Pixelökonom, Carta, Social Banking und anderen (Links auf Beiträge unten). Wolfang Michael etwa hat in...
mehr »

Schweiz reguliert die Banken richtig!

27. April 2010

Großartige Neuigkeiten aus unserem kleinem Nachbarland. Die Schweiz hatte eine Kommission eingerichtet zur Erarbeitung von Vorschlägen zur besseren Bankenregulierung. Ziel muss es sein, dass der Staat keine Banken mehr im Fall der Fälle retten muss. Und dies schlägt die Kommission vor: The expert group outlined a raft of measures, including requiring higher capital and...
mehr »

Können neue Drachmen Griechenland helfen?

27. April 2010

In nigecus’ Blog bin ich auf den Vorschlag gestoßen, dass Griechenland nicht aus dem Euro austritt, aber neues eigenes Geld ausgibt. Alle Zahlungen der Regierung erfolgen dann in dieser Währung. Gleichzeit strebt es eine Umschuldung in Form eines Kapitalschnitts mit den Alt-Gläubigern an. Der Vorteil ist, dass die Privatwirtschaft nicht durch eine Währungsreform enteignet...
mehr »

Lieber Bund Deutscher Kriminalbeamter 2.0 ..

27. April 2010

Image via Wikipedia Ich verstehe ja, daß Euch die Arbeit durch das jüngste Urteil des Bundesverfassungsgerichts erschwert ist. Wir Bürger, die wir für die unendliche Steuerverschwendung unserer “repräsentativen Demokratie” andauernd vollhaftend auch mit der Zukunft unserer Kinder bürgen müssen, sind ja nun auch nicht gerade angetan von der Perspektive, daß es sich hier irgendwelche...
mehr »

"Rettung" Griechenlands kostet Deutschland höchstens 500 Mio. Euro

26. April 2010

Die Hilfe für Griechenland hat die Wirtschaftsschlagzeilen auch am Wochenende dominiert. Wie üblich werden in den Medien hohe Summen herumgereicht. So schreibt etwa Spiegel Online: “Die Europäische Union will dem hochverschuldeten Griechenland im Notfall mit Krediten von bis zu 30 Milliarden Euro helfen – davon müsste Deutschland knapp 8,4 Milliarden Euro schultern.” (Übersicht hier...
mehr »

Börsenblog-Monitor KW 16

26. April 2010

Über welche Finanzthemen bloggte letzte Woche die Blogosphäre? Ganz eindeutig herrschte ein Thema vor: Goldman Sachs und die SEC. So verfolgte mit leichter Ironie der Blick Log die PR-Schlacht der Finanzpresse. Und das weitverzweigte Beziehungsgestrüpp um ABACUS 2007-AC1 bekommt man auf Gärtner’s Blog in einem Chart zu sehen. Mit KISS-Prinzip und Contrarian View vereinfacht sich...
mehr »

Summers verteidigt Megabanken

25. April 2010

Weißes Haus unbeeindruckt von Wende in der “Too Big to Fail”-Debatte  In der nationalen Debatte in den USA über das Auseinanderbrechen von Megabanken gibt es einen Rückschlag. Wir haben an dieser Stelle in “Gottes schmutzige Börsentricks” am 17. April beschrieben, wie in jüngster Zeit zwei regionale Fed-Präsidenten und einige andere “gewich-tige” Finanz-Zeitgenossen vehement eine Zerschlagung der Großbanken...
mehr »

Tracking der PR-Schlacht Goldman Sachs vs. SEC

23. April 2010

Der Zweikampf zwischen Goldman Sachs und der SEC entwickelt sich ausgesprochen unterhaltsam weiter. Lloyd Blankfein hat mittlerweile die PR-Maschinerie der Investmentbank auf Hochtouren gebracht und damit der Finanzpresse erheblich Treibstoff gegeben, um in Richtung der Geldmänner umzusteuern. So äußert etwa das WSJ Zweifel an den Beweisen der SEC und die FTD überlegt in einem...
mehr »

Kategorien



Wirtschaft


Get Adobe Flash player